Bauen im Karst

Plattform für Karstingenieurgeologie 

Ressourcen

Baugrunduntersuchungen im Karst verlangen ein besonderes Augenmerk auf die speziellen Verhältnisse, die in anderen Gebirgstypen nicht vorkommen oder untergeordnet sind. Weshalb eigens Untersuchungsmethoden entwickelt wurden, die besonders die bedingungen im Karst berücksichtigen.

Im folgenden wird auf einige dieser Methoden verwiesen.
Die Liste ist bei weitem nicht Abschlissend, gerne nehmen wir ihre Vorschläge auf.

Bauen im Karst ist nicht Verantwortlich für den Inhalt der Links.

 

Gruppen

LinkedIn - Bauen im Karst Gruppe
Die LinkedIn Gruppe verbindet Fachpersonen im Bereich Bauen im Karst.
>> Zur Gruppe geht es hier.

 

 

 

 

 

Methoden und Tools

KarstALEA
KarstALEA ist eine Methode zur Beurteilung der karstrelevanten Gefahren und Risiken für den Bau von Untertagebauwerken.
>> Die KarstALEA-Wegleitung ist hier verfügbar.

SWISSKARST
Swisskarst ist ein Projekt in dem Grundlagen zu einer nachhaltigen Bewirtschaftung des Karstwassers in der Schweiz bereit gestellt werden.
>>Zur Swisskarst-Homepage geht es hier.

EPIK
EPIK ist eine Multikriterien-Methode zur kartographischen Erfassung der Vulnerabilität in Einzugsgebieten von Karstquellen und Karst-Grundwasserfassungen.
>> Die EPIK Methode ist hier verfügbar.
GeoToolbox
GeoToolbox ist eine App für Android Smartphones zur Gebirgsansprache
>> GeoToolbox ist hier verfügbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bücher